Es grünt so grün...

Segro will in Nord-London einen Logistikpark mit vielen Pflanzen, Insektenhotel und Wohlfühlatmosphäre entwickeln - ganz ohne Co2-Emissionen im laufenden Betrieb.

Grün ist die Farbe der Stunde: Segro will unter anderem die Außenwände des zu entwickelnden Logistikparks mit Pflanzen begrünen. Bild: Segro
Grün ist die Farbe der Stunde: Segro will unter anderem die Außenwände des zu entwickelnden Logistikparks mit Pflanzen begrünen. Bild: Segro
Nadine Bradl
Neubau

Die britische Logistikimmobilien-Firma Segro hat nach eigenen Angaben die Planungsgenehmigung für die spekulative Entwicklung des bisher grünsten Logistik- und Gewerbepark Londons erhalten. Der 17.700 Quadratmeter große Segro Park Tottenham werde als Nullenergieobjekt errichtet, die Energieversorgung des Gebäudes werde dazu aus erneuerbaren Energien vor Ort und außerhalb des Geländes erfolgen, um einen laufenden Betrieb ohne CO2-Emissionen zu gewährleisten. Die Dachflächen werden laut Segro mit Photovoltaik-Paneelen ausgestattet, wodurch zehn Prozent mehr Energie erzeugt wird, als das Objekt selbst verbraucht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Es grünt so grün...
Seite 20 | Rubrik KAUF - MIETE - LEASING