Die digitalisierte Mietflotte

Kunden der Avis Budget Group, die FCA-Fahrzeuge in Europa mieten, profitieren bald von einem vereinfachten Abhol- und Rückgabeprozess des Fahrzeugs: Das gesamte Mieterlebnis kann digital verwaltet werden und ermöglicht eine Ver- und Entriegelungstechnologie.

Symbolbild Fachartikel Transport
Konnektivität

Mehr als 22.000 vernetzte Fahrzeuge der Marken Fiat, Jeep, Alfa Romeo, Lancia und Fiat Professional sollen bis Ende Juli 2020 in die europäische Flotte der Avis Budget Group aufgenommen werden. Bis Ende März sollen mindestens 8.000 digital vernetzt sein. Eine entsprechende Vereinbarung hat die Avis Budget Group nun mit der Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Group getroffen. Im Rahmen dieser Partnerschaft nimmt die Avis mehr als 22.000 vernetzte Fahrzeuge des Automobilherstellers Fiat in die europäischen Flotten auf.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Die digitalisierte Mietflotte
Seite 24 | Rubrik KAUF - MIETE - LEASING