Werbung
Werbung
Werbung

Einer stockt auf

Die Noerpel-Gruppe schafft 20 neue Verteilerfahrzeuge des Herstellers MAN an und investiert damit circa 1,2 Millionen Euro. Vom neuen Rahmenvertrag mit dem Nutzfahrzeughersteller profitieren auch die Partnerunternehmen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Fuhrpark

Die Noerpel-Gruppe vergrößert ihren Fuhrpark und hat bei MAN 20 neue Verteilerfahrzeuge bestellt. Deren Übergabe erfolgte am Standort des Service-Betriebs in Neu-Ulm. In die Anschaffung der 12-Tonner investierte das Logistikunternehmen nicht weniger als 1,2 Millionen Euro. Von dem parallel abgeschlossenen Rahmenvertrag zwischen dem Logistikdienstleister und dem Nutzfahrzeughersteller profitieren perspektivisch neben den 15 Noerpel-Niederlassungen auch die Partnerunternehmen. Er soll dauerhaft attraktive Mietkonditionen sicherstellen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Einer stockt auf
Seite 20 | Rubrik KAUF - MIETE - LEASING
Werbung