Selbst ist der Mietkunde

Das norwegische Unternehmen Sharebox will die Fahrzeugvermietung durch durchgängige Automatisierung der Abläufe revolutionieren. Ob sich das SB-System auch auf den Nutzfahrzeugbereich übertragen lässt, bleibt abzuwarten.

Arne Eivind Andersen, CEO von Sharebox, sieht ein großes Interesse an einem kontaktlosen Kundenservice. Bild: Sharebox
Arne Eivind Andersen, CEO von Sharebox, sieht ein großes Interesse an einem kontaktlosen Kundenservice. Bild: Sharebox
Torsten Buchholz
Digitalisierung

In Zeiten der Corona-Krise ist der persönliche Kontakt über Schalter- und Ladenflächen hinweg problematisch. Das gilt unter anderem auch für die üblichen Abläufe bei der Fahrzeugvermietung. Das norwegische Unternehmen Sharebox sieht in der digitalen Transformation eine Lösung, die auch über die Krise hinaus viele Vorteile schaffen soll.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Selbst ist der Mietkunde
Seite 18 | Rubrik KAUF - MIETE - LEASING