Grüne Zustellung in New York

Im Rahmen eines Pilotversuchs mit Lastenrädern testet DHL für sechs Monate die Zustellung mit acht Cubicycle in Manhattan. Auch Amazon und UPS sind am Projekt beteiligt.

Weltweit setzt DHL etwa 85 Lastenräder ein, darunter das Cubicycle und das kleinere Parcycle, ein zweirädriges Fahrrad mit Frachtbox. Bild: DHL
Weltweit setzt DHL etwa 85 Lastenräder ein, darunter das Cubicycle und das kleinere Parcycle, ein zweirädriges Fahrrad mit Frachtbox. Bild: DHL
Christine Harttmann
USA

DHL will nun auch New Yorks überfüllte Straßen entlasten, Luftverschmutzung und Lärmbelastung reduzieren. Der Praxistest von DHL läuft im Rahmen eines Pilotprogramms, das Unternehmen dazu animieren soll, für sechs Monate Lastenräder zu testen. Erste Teilnehmer sind neben DHL auch Amazon und UPS. Mit 100 Fahrrädern werden die Auslieferer im Central Business District von Manhattan, südlich der 60. Straße, unterwegs sein.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Grüne Zustellung in New York
Seite 6 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR