Werbung
Werbung
Werbung

Per Drohne in die Klinik

UPS startet in Kooperation mit dem Technologieunternehmen Metternet den Transport von medizinischen Proben mit Hilfe unbemannter Fluggeräte.

Drohnentransporte entlasten den Straßenverkehr. Bild: UPS
Drohnentransporte entlasten den Straßenverkehr. Bild: UPS
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
USA

Der US-amerikanische Transport- und Logistikdienstleister UPS hat einen neuen Service für die Lieferung von medizinischen Proben mit Drohnen eingeführt. Kooperationspartner ist das Unternehmen Matternet, das die Drohnentechnologie beisteuert. Der neue Service wird im WakeMeds Krankenhaus und dem dazugehörigen Campus in der Metropolregion Raleigh,ib North Carolina/USA durchgeführt. Das Ganze geschieht unter Aufsicht der US-Bundesluftfahrtbehörde und des Verkehrsministeriums von North Carolina. Mit dem am 26. März gestarteten ersten Flug will man mit täglichen kommerziellen Drohnentransporten auf dem WakeMed Raleigh Campus beginnen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Per Drohne in die Klinik
Seite 10 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung
Werbung