Ungarn: Shell ermöglicht Mautzahlung

Symbolbild Fachartikel Transport
Christine Harttmann

Nach einem erfolgreich beendeten Testlauf ermöglicht Shell ab Oktober seinen Geschäftskunden die Mautbezahlung mit der Toll4Europe Box in Ungarn. Toll4Europe hat das interoperable Serviceangebot für Mauten um Ungarn ergänzt, so dass Kunden mit der Shell Card diesen Service in den nächsten Wochen nutzen können. Weitere Länder würden nach und nach hinzugeschaltet, so Rainer Klöpfer, Geschäftsführer euroShell Deutschland: „Das europäische interoperable Netz wächst stetig und aufgrund unserer Partnerschaften sind wir nach Bulgarien jetzt auch mit Ungarn wieder einer der ersten Anbieter, der diesen Service im Markt etabliert.“ ha

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ungarn: Shell ermöglicht Mautzahlung
Seite 7 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR