Kapazitäten mehr als verdoppelt

Am Flughafen Budapest Liszt Ferenc hat das neue Umschlagzentrum BUD Cargo City eröffnet. Dort haben sich bereits jetzt 35 Unternehmen eingemietet.

Am Airport in Budapest wurde die neue Cargo City eingeweiht. Im Bild eine Boeing 747-8F von Cargolux am Flughafen Budapest. Bild: Budapest Airport
Am Airport in Budapest wurde die neue Cargo City eingeweiht. Im Bild eine Boeing 747-8F von Cargolux am Flughafen Budapest. Bild: Budapest Airport
Daniela Kohnen
Ungarn

In Ungarn ist am Flughafen Budapest Liszt Ferenc nach einjähriger Bauzeit das neue Logistikzentrum BUD Cargo City an den Start gegangen. Die Investitionen belaufen sich auf knapp 50 Millionen Euro. Die Lager- und Bürofläche von 21.200 Quadratmeter sowie 11.650 Quadratmeter an Speditionsfläche stehen Nutzern ab Anfang nächsten Jahres zur Verfügung. Vor der Umschlaghalle schließt das Vorfeld mit einer Grundfläche von 32.000 Quadratmetern an. Dort finden bis zu zwei Flugzeuge der Kategorie Boeing 747-8F Platz. Insgesamt haben sich in BUD Cargo City bereits 35 Spediteure, Frachtfluggesellschaften, Sicherheitsdienstleister und der Zoll eingemietet.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kapazitäten mehr als verdoppelt
Seite 21 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR