Werbung
Werbung
Werbung

Asien und Europa rücken zusammen

Ab Juni besteht am Bahnterminal Halakali für Güterzüge eine Verbindung zwischen dem europäischen und asiatischen Teil der Türkei.

Das TCDD-Terminal Halkali in Istanbul. Bild: Müller
Das TCDD-Terminal Halkali in Istanbul. Bild: Müller
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Türkei

Europa und Asien wachsen im Bahngüterverkehr zusammen. Ab Juni 2019 lässt die türkische Staatsbahn TCDD in Istanbul zwischen ein Uhr nachts und fünf Uhr morgens Güterzüge durch den neuen Istanbuler Marmaray-Tunnel unter dem Bosporus fahren. Damit werden Güterzüge künftig beispielsweise von Baku in Aserbaidschan bis nach München fahren können, erklärt Hasan Yetim, Logistik-Direktor bei den TCDD in Istanbul.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Asien und Europa rücken zusammen
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung