Neue Balkan-Relationen

Schuon bietet nun auch die Distribution zwischen Deutschland und Serbien, Albanien, Bosnien, Montenegro sowie Nordmazedonien an.

Wöchentlich schickt Alfred Schuon jetzt auch Lkw auf den Balkan. Bild: Schuon
Wöchentlich schickt Alfred Schuon jetzt auch Lkw auf den Balkan. Bild: Schuon
Südosteuropa

Die Spedition Alfred Schuon erweitert ihr Transportangebot. Ab sofort bietet der Transport- und Logistikdienstleister wöchentliche Touren in die Nicht-EU-Länder der Balkanhalbinsel und von dort aus nach Süddeutschland inklusive Zollabwicklung an. Jeden Donnerstag werden Waren im baden-württembergischen Haiterbach auf den Weg gebracht. Ihr erstes Ziel ist die serbische Hauptstadt Belgrad, von wo aus sie jeweils am darauffolgenden Montag zu ihren Endzielen in Serbien selbst sowie Albanien, Bosnien, Montenegro und Nordmazedonien transportiert werden. Transporte vom Balkan nach Süddeutschland führt der Logistikdienstleister nach Bedarf durch.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Balkan-Relationen
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR