E-Lkw im Fernverkehr

Das Start-up Trucksters wird 2023 anfangen, E-Lkw auf seinen Korridoren einzusetzen. Damit wolle man den E-Lkw-Einsatz beschleunigen.
Unter Strom: Ende 2023 soll die erste Fernstrecke elektrisch bewältigt werden. Bild: Trucksters
Unter Strom: Ende 2023 soll die erste Fernstrecke elektrisch bewältigt werden. Bild: Trucksters
Nadine Bradl
Spanien

Trucksters, das spanische Start-up für Straßentransport, wird mit Beginn des kommenden Jahres elektrische Lkw auf seinen Korridoren einsetzen und bis Ende 2023 eine erste Fernstrecke ausschließlich mit E-Fahrzeugen bedienen. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel E-Lkw im Fernverkehr
Seite 6 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.