Werbung
Werbung
Werbung

Oldtimer auf Reisen

Eine Spezial-Schwerlastzugmaschine von Faun aus dem Jahr 1979 wurde von Sachsenland Transport & Logistik Dresden zurück nach Deutschland transportiert. Die Reise begann in Jekaterinburg und ging bis nach Freital.

Nur die letzten 100 Meter konnte das Oldtimer-Fahrzeug selbst zurücklegen - den Rest der 4.000 Kilometer langen Strecke wurde es auf einem 5-Achs-Semitrailer transportiert. Bild: Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden
Nur die letzten 100 Meter konnte das Oldtimer-Fahrzeug selbst zurücklegen - den Rest der 4.000 Kilometer langen Strecke wurde es auf einem 5-Achs-Semitrailer transportiert. Bild: Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
Russland

Ein Liebhaber historischer Fahrzeuge beauftragte das Unternehmen Sachsenland Transport & Logistik Dresden mit dem Transport eines Faun-Oldtimer. Aufgrund der Überbreite musste die Schwerlastzugmaschine die 4.000 Kilometer lange Strecke vom zentralrussischen Jekaterinburg in die Nähe von Dresden mit einem 5-Achs-Semitrailer zurücklegen. Die Reise startete am 31. Oktober und dauerte insgesamt neun Tage. Der Spezialtransport führte über Moskau, Brest, Warschau, Lodz, Wroclaw und Görlitz und traf am 8. November an seinem Zielort in Freital bei Dresden ein.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Oldtimer auf Reisen
Seite 6 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung