Durch Europa und zurück

Die ÖBB Rail Cargo bietet ab sofort eine neue Bahnstrecke zwischen Mailand und Moskau an. Geplant ist eine kurze Laufzeit mit vorab einem Rundlauf pro Woche.

Neue Anbindung an Moskau per TransFER-Verbindung von Italien aus. Bild: ÖBB RCG
Neue Anbindung an Moskau per TransFER-Verbindung von Italien aus. Bild: ÖBB RCG
Christine Harttmann
Russland

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) erweitert gemeinsam mit der russischen Novik Gruppe ihr Netzwerk und initiiert eine neue TransFER-Verbindung zwischen Italien und Russland. Damit können in beide Richtungen intermodale Gütertransporte zwischen dem italienischen Mailand und den russischen Städten Chernyakhovsk, Kaliningrad und Moskau umweltschonend durchgeführt werden, hieß es in einer Pressemeldung vom 2. November. Die Verbindung auf der nachhaltigen Schiene zwischen Mailand und Moskau stelle eine Transitzeit von zehn bis zwölf Tagen sicher und werde vorab mit einem Rundlauf pro Woche bedient.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Durch Europa und zurück
Seite 6 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR