Werbung
Werbung
Werbung

In Vorbereitung auf den Brexit

Samskip verstärkt vom Hafen Amsterdam aus seine Zugverbindungen nach Mezlo und erhöht die Frequenz im Shortsee-Verkehr Richtung Großbritannien. Damit sollen im Kombinierten Verkehr Transporte von Italien nach Großbritannien schneller laufen.

Drei Mal pro Woche fahren die Züge von Melzo, östlich von Mailand, nach Amsterdam ab. Bild: Samskip
Drei Mal pro Woche fahren die Züge von Melzo, östlich von Mailand, nach Amsterdam ab. Bild: Samskip
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Niederlande

Im Kontinentalen Nord-Süd- Schienengüterverkehr startet Samskip eine direkte Multimodal-Verbindung zwischen Amsterdam und Melzo. Damit steigert sich die Bahnkapazität zwischen den Niederlanden und Italien auf neun Ganzzüge pro Woche. Die Ankunftszeiten der Multimodal-Züge sind zudem mit Samskips Shortsea-Verbindungen nach Hull vertaktet, für den ebenfalls eine weitere neue multimodale Transportoption angeboten werde. Dadurch werde eine nahtlos durchgehende multimodale Option geschaffen, lässt das auf Kombinierten Verkehr spezialisierte Transportunternehmen verlauten, mit der sich Probleme bei der Grenzkontrolle nach einem Brexit minimieren lassen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel In Vorbereitung auf den Brexit
Seite 10 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung