Werbung
Werbung
Werbung

Container mit Elektro-Truck

Eine Studie, die der Hafenbetreiber Port of Rotterdam in Auftrag gegeben hat zeigt: 
Ab 2024 könnte sich der batterieelektrische Lkw auch finanziell auszahlen.

Bald dürfte der Lkw-gebundene Transport innerhalb des Hafens Rotterdam voraussichtlich nicht nur eine nachhaltige, sondern auch eine wirtschaftlich attraktive Option sein. Bild: Port of Rotterdam
Bald dürfte der Lkw-gebundene Transport innerhalb des Hafens Rotterdam voraussichtlich nicht nur eine nachhaltige, sondern auch eine wirtschaftlich attraktive Option sein. Bild: Port of Rotterdam
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Niederlande

Für den Hafen Rotterdam könnte sich die Anschaffung eines E-Lkw für den Containertransport ab 2024 auch finanziell lohnen. Ab dann kann ein batterieelektrischer Truck über seine gesamte Nutzungsdauer gesehen preiswerter sein als sein dieselbetriebenes Pendant und dabei vollkommen CO2-frei fahren. Das ist das Hauptergebnis einer sogenannte Prospektivstudie, die der Hafenbetrieb Rotterdam in Zusammenarbeit mit den Experten des niederländischen Unternehmensverbandes Transport en Logistiek Nederland (TLN) in Auftrag gegeben hat.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Container mit Elektro-Truck
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung