Werbung
Werbung
Werbung

Von Rennen zu Rennen

DHL bleibt weiter Logistikpartner der FIA Tourenwagen- und Speedwaymeisterschaft. 36 Boliden muss der Logistikkonzern dafür per Frachtflug, Schiff und Lkw von Großbritannien nach Fuji und Suzuka bringen.

Der Transport dieser empfindlichen Rennautos muss gut koordiniert sein. Bild: DHL
Der Transport dieser empfindlichen Rennautos muss gut koordiniert sein. Bild: DHL
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Japan

Für zwei Rennen der FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) transportiert DHL Global Forewarding die Boliden samt Ersatzteile und Ausrüstung nach Japan. Auf ihrem Weg nach Fuji und Suzuka sind die edlen Rennwagen wahrlich multimodal unterwegs: in der Luft, auf dem See- und auf dem Landweg.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Von Rennen zu Rennen
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung