Werbung
Werbung
Werbung

Dreimal pro Woche

In Kreuztal hat der erste Zug in Richtung Verona den Container-Terminal Südwestfalen verlassen. Die Strecke, für die ein Zug 38 Stunden benötigt, wird von Kombiverkehr bedient.

Als in Kreuztal ansässiger Logistikdienstleister nutzt auch die Südtiroler Spedition Gruber die neue Bahnstrekce. Bild: Kombiverkehr
Als in Kreuztal ansässiger Logistikdienstleister nutzt auch die Südtiroler Spedition Gruber die neue Bahnstrekce. Bild: Kombiverkehr
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Italien

Ab sofort verbinden drei Direktzüge pro Woche das Siegerland mit Verona in Norditalien. Mit einer Laufzeit von 38 Stunden können Spediteure und Transporteure ihre Waren und Gütern künftig von den Wirtschaftszentren in Südwestfalen in die Metropolregionen Stuttgart und Verona transportieren. Partner der KSW beim Betrieb des Container-Terminals ist die Kombiverkehr. Mit dem neuen Angebot steigert der Bahnlogistiker sein Leistungsangebot von und nach Italien via Brenner auf insgesamt 148 Zugabfahrten pro Woche.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Dreimal pro Woche
Seite 10 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung