Zehn Liniendienste

Der Subkontinent ist in diesem Jahr in die Top 10 der wichtigsten Handelspartner des Hamburger Hafens aufgestiegen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Torsten Buchholz
Indien

Im ersten Halbjahr 2019 wurden im Direktverkehr von Hamburg mit indischen Häfen 106.000 TEU (20-Fuß-Standardcontainer) in Hamburg umgeschlagen. Das ist ein Plus von 17,0 Prozent. Damit nimmt Indien im Ranking der Handelspartner Hamburgs im Containerverkehr die Position 10 ein. Die Aussichten auf weiteres Wachstum stehen nicht schlecht, da mit dem neuen Liniendienst IEX (South-East India–Europe Express) von Hapag-Lloyd und den Reederpartnern ONE, YML sowie Cosco ab November 2019 eine zusätzliche wöchentliche Abfahrt ab Hamburg angeboten wird.

Rund zwei Wochen

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zehn Liniendienste
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR