Werbung
Werbung
Werbung

Tunnelprojekt erneut auf dem Prüfstand

Die EU-Wettbewerbshüter prüfen noch einmal die öffentliche Finanzierung der Festen Fehmarnbeltquerung.

Bisher gibt es zwischen Puttgarden und Dänemark nur einen Fährbetrieb. Bild: Scandlines/Lars Sörensen
Bisher gibt es zwischen Puttgarden und Dänemark nur einen Fährbetrieb. Bild: Scandlines/Lars Sörensen
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Deutschland/Dänemark

Die EU-Kommission hat eine eingehende Prüfung eingeleitet, um festzustellen, ob das Modell für die öffentliche Finanzierung der festen Verbindung zwischen Deutschland und Dänemark, der sogenannten Fehmarnbeltquerung und der dazugehörigen Schienen- sowie Straßenanbindung mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang steht. Nachdem das Gericht der Europäischen Union einen früheren Beschluss der Kommission zur Genehmigung der Finanzierung für nichtig erklärt hatte, kommt es nun zu einer erneuten Prüfung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Tunnelprojekt erneut auf dem Prüfstand
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung