Werbung
Werbung
Werbung

Geografisch eine große Distanz

Der Flughafen Budapest will enger mit dem internationalen Flughafen Zhengzhou zusammenarbeiten. In einem Kooperationsvertrag wurde der Ausbau der Flugverbindungen beschlossen.

Seit Anfang April bietet Cargolux zwei weitere wöchentliche Direktverbindungen zwischen Zhengzhou und Budapest an. Bild: Budapest Airport
Seit Anfang April bietet Cargolux zwei weitere wöchentliche Direktverbindungen zwischen Zhengzhou und Budapest an. Bild: Budapest Airport
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
China

Auf dem „One Belt, One Road“-Forum in Peking setzten Vertreter des Flughafen Budapest und des Internationalen Flughafen Zhengzhou ihre Unterschrift unter einen Kooperationsvertrag. Er soll den Flughafen der ungarischen Hauptstadt enger mit zwei großen chinesischen Cargo-Drehscheiben verknüpfen. Ziel sei, so die Mitteilung, die Luftverkehrsverbindungen zwischen China und Ungarn weiter auszubauen. Noch im Mai 2019 wird in diesem Zusammenhang eine chinesische Delegation nach Budapest reisen und dort ein weiteres Kooperationsabkommen unterzeichnen, teilt der Flughafenbetreiber Budapest Airport mit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Geografisch eine große Distanz
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR
Werbung