Für die sichere Versorgung

Bahnoperator DBO hat eine neue Containerzugverbindung nach Köln gestartet. Sie verbindet regelmäßig den trimodalen Umschlagterminal der HGK-Beteiligung im Hafen Köln-Niehl mit dem Fernen Osten.

Die meisten der umgeschlagenen Container sind für den Großraum Köln bestimmt. Bild: CTS
Die meisten der umgeschlagenen Container sind für den Großraum Köln bestimmt. Bild: CTS
Daniela Kohnen
China

Der DBO Bahnoperator und das chinesische Unternehmen BTE (Beijing Trans Eurasia) haben eine regelmäßige Containerzug-Verbindung zwischen mehreren chinesischen Metropolen und dem HGK-Beteiligung CTS Container-Terminal im Hafen Köln-Niehl realisiert. Einmal in der Woche verbindet der Zug jetzt Köln mit chinesischen Großstädten wie Chongqing, Xiamen und Xi’an. Die so genannte letzte Meile in den Niehler Hafen übernimmt die RheinCargo. Innerhalb Chinas kann die Fracht zu 120 weiteren Destinationen weiterverteilt werden. Die Transportzeit für die Container liegt je nach Zielort nach eigenen Angaben der beiden Unternehmen zwischen 13 und 19 Tagen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für die sichere Versorgung
Seite 7 | Rubrik INTERNATIONALER GÜTERVERKEHR