Von Seoul nach Budapest

Mit der Verbindung Seoul – Budapest hat die Fluggesellschaft Korean Air eine neue Frachtflugstrecke zwischen dem südkoreanischen Seoul und dem Flughafen Budapest in Ungarn eröffnet.

Korean Air hat eine neue Frachtverbindung zwischen dem südkoreanischen Seoul und dem ungarischen Budapest gestartet. Im Bild die erste Ankunft einer Boeing 777F der Korean Air vor dem BUD Frachtzentrum am Budapester Flughafen. Bild: Budapest Airport
Korean Air hat eine neue Frachtverbindung zwischen dem südkoreanischen Seoul und dem ungarischen Budapest gestartet. Im Bild die erste Ankunft einer Boeing 777F der Korean Air vor dem BUD Frachtzentrum am Budapester Flughafen. Bild: Budapest Airport
Daniela Kohnen
Südkorea

Die Cargo Airline Korean Air hat eine neue Frachtroute zwischen Südkorea und Ungarn an den Start gebracht. Künftig soll die Route Seoul-Budapest-Frankfurt-Seoul laut der Airline zweimal pro Woche bedient werden. 2019 war Südkorea der größte Investor Ungarns, so die Mitteilung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Von Seoul nach Budapest
Seite 9 | Rubrik INTERNATIONAL