Neue Angebotsvielfalt

Die schwedische Reederei „AB Gotland“ verkehrt bald mit einer neuen Fährverbindung zwischen Stockholm und Rostock.

Weichenstellung für die Zukunft: Rostock entwickelt sich immer mehr zur zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr. Bild: Hafen Rostock
Weichenstellung für die Zukunft: Rostock entwickelt sich immer mehr zur zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr. Bild: Hafen Rostock
Daniela Kohnen
Schweden

Mit der neuen Linie für den Güterverkehr will sich der Ostseehafen Rostock zu einer zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr entwickeln. Ende August startet das schwedische Unternehmen „Rederi AB Gotland“ unter dem Namen „Hansa Destinations“ die neue Fährlinie für den Güter- und Passagierverkehr.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Angebotsvielfalt
Seite 6 | Rubrik INTERNATIONAL