Von Mitteleuropa nach Moskau

Im November ist Gebrüder Weiss mit einer neuen Linienverbindung für Sammelgut zwischen Wien und Moskau gestartet.

Gebrüder Weiss hat eine zweite Sammelgutlinie nach Moskau installiert. Bild: Gebrüder Weiss
Gebrüder Weiss hat eine zweite Sammelgutlinie nach Moskau installiert. Bild: Gebrüder Weiss
Daniela Kohnen
Russland

Das österreichische Transportunternehmen hat mit einer neuen Linie das Transportangebot für Sammelgut in Richtung Russland um eine zweite reguläre und wöchentliche Direktverbindung in die russische Hauptstadt erweitert. Seit zwei Jahren betreibt der Logistiker bereits einen Sammelgutverkehr aus dem bayerischen Memmingen nach Moskau. „Die neue Sammelgutlinie Wien-Moskau bedient die steigende Nachfrage unserer Kunden nach regelmäßigen Verkehren Richtung Russland“, erklärt Thomas Moser, Direktor und Regionalleiter Black Sea/CIS bei Gebrüder Weiss.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Von Mitteleuropa nach Moskau
Seite 6 | Rubrik INTERNATIONAL