Neue Westhafenverbindung

Die Frankfurter Kombiverkehr KG hat das Terminal Rotterdam Europoort an ihr internationales Netz angeschlossen und bietet über Duisburg einen Anschluss nach Großbritannien an.

Das Europoort P&O Terminal im Rotterdamer Hafen gehört jetzt zum internationalen Netzwerk eu.NETdirekt der Frankfurter Kombiverkehr KG. Bild: Port of Rotterdam
Das Europoort P&O Terminal im Rotterdamer Hafen gehört jetzt zum internationalen Netzwerk eu.NETdirekt der Frankfurter Kombiverkehr KG. Bild: Port of Rotterdam
Daniela Kohnen
Niederlande

Das Frankfurter Unternehmen hat den intermodalen Verkehr von und zum niederländischen Seehafen durch das Terminal Rotterdam Europoort P&O erweitert. Spediteure und Logistikunternehmen haben mit der Aufnahme des niederländischen Terminals jetzt erweiterte Möglichkeiten für den Transport per Lkw und Bahn von und nach Rotterdam.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Westhafenverbindung
Seite 7 | Rubrik INTERNATIONAL