Der E-Bulli stromert an die Spitze

In einem knappen, erstmals elektrisch dominierten Wettbewerb setzte sich der Hannoveraner Kompaktvan gegen Fords E-Transit und den neuen Renault Kangoo E-Tech sowie Pendants durch.
 Bild: VWN/HUSS-VERLAG
Bild: VWN/HUSS-VERLAG
Redaktion (allg.)
Van of the Year

Bei der aktuellen Wahl zum International Van of the Year 2023 hat sich in einem engen Wettbewerb elektrisch angetriebener Transporter der Volkswagen ID. Buzz an die Spitze gesetzt. Er fuhr bei der transeuropäischen Jury aus 24 Fachjournalisten, darunter ein Redakteur des HUSS-VERLAGS, am meisten Punkte ein und kam mit 110 Zählern zehn Punkte vor den Ford E-Transit, der 100 Punkte bei den Juroren sammeln konnte. Auf Platz 3 fuhr der neue Renault Kangoo E-Tech mit seinen baugleichen Pendants Nissan Townstar EV sowie dem Mercedes-Benz eCitan mit 65 Punkten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der E-Bulli stromert an die Spitze
Seite 17 | Rubrik IAA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.