Richtung Zukunft unterwegs

Auf der Messe zeigt der Zulieferer die Rekuperationsachse SAF Trakr, die noch 2022 in die Serienproduktion startet, sowie sein Automated Coupling.
Verwandelt Brems-Energie in nutzbaren Strom für Nebenaggregate im und am Trailer: Die SAF Rekuperations-Achse Trakr. Bild: SAF Holland
Verwandelt Brems-Energie in nutzbaren Strom für Nebenaggregate im und am Trailer: Die SAF Rekuperations-Achse Trakr. Bild: SAF Holland
Redaktion (allg.)
SAF-Holland

E-Mobilität ausbauen und Emissionen reduzieren: In der Rekuperationsachse SAF Trakr sieht SAF-Holland eine große Chance für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit in der Transportbranche. Die elektrische Trailerachse rekuperiert Bewegungs- oder Bremsenergie als elektrische Energie, die in einer Lithium-Ionen-Batterie zwischengespeichert wird. Damit lassen sich dann Nebenverbraucher im Trailer – etwa Pumpen oder Kühlsysteme – antreiben. Beim Bremsen wirkt die Rekuperationsachse wie ein Retarder, was den Komfort für den Fahrer erhöhen könne.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Richtung Zukunft unterwegs
Seite 28 | Rubrik IAA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.