Stromlücke geschlossen

Mit dem Trafic E-Tech rundet der Hersteller das E-Portfolio mittig ab und setzt auf einen Mix aus kräftigem 90-kW-Motor und größerem 52-kWh-Akku – für bis zu 240 Kilometer Reichweite.
Schließt die Lücken: Renault-LVC-Chef Heinz-Jürgen Löw präsentierte auf der IAA den neuen Trafic E-Tech, der Master und Kangoo ergänzt. Bild: J. Reichel
Schließt die Lücken: Renault-LVC-Chef Heinz-Jürgen Löw präsentierte auf der IAA den neuen Trafic E-Tech, der Master und Kangoo ergänzt. Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)
Renault

Auf der IAA Transportation in Hannover zeigte Renault mit dem Trafic E-Tech Electric erstmals seinen neuen rein elektrischen Transporter in der Klasse bis drei Tonnen. Der Akku des Master E-Tech mit 52 kWh Kapazität ermöglicht dem Kompakt-E-Van Trafic eine Reichweite von bis zu 240 Kilometern im WLTP-Zyklus. Wie die batterieelektrischen Schwestermodelle Kangoo Rapid E-Tech Electric und Master E-Tech Electric soll der Newcomer mit umfassender Ausstattung, großer Vielfalt und uneingeschränkter Ladekapazität die Anforderungen gewerblicher Nutzer im gleichen Maße wie das Modell mit Verbrennungsmotor erfüllen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Stromlücke geschlossen
Seite 18 | Rubrik IAA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.