Werbung
Werbung
Werbung

Der e-Crafter Serie geht in Serie

Der Transporterhersteller präsentiert die Serienversion des E-Vans in Hamburg. Der Startpreis liegt bei 69.500 Euro für das komplett ausgestattete Fahrzeug.

Der e-Crafter verfügt über eine DC-Ladeeinrichtung, mit der die Akkus in 45 Minuten zu 80 Prozent befüllt sein sollen Bild: Volkswagen AG
Der e-Crafter verfügt über eine DC-Ladeeinrichtung, mit der die Akkus in 45 Minuten zu 80 Prozent befüllt sein sollen Bild: Volkswagen AG
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
Volkswagen Nutzfahrzeuge

Volkswagen Nutzfahrzeuge (Halle 12, Stand B04) hat knapp zwei Wochen vor Beginn der IAA Nutzfahrzeuge die Serienversion des e-Crafter in Hamburg vorgestellt. Das Fahrzeug war erstmals zur IAA 2016 als Studie gezeigt worden und wurde seitdem auf den Einsatzzweck hin optimiert und zur Serienreife entwickelt. So passte der Hersteller etwa die Reichweite der Batterien an und glaubt jetzt, mit kompakten 35,8 kWh des im Unterflur und damit Laderaum-neutral verbauten Lithium-Ionen-Akkus, das richtige Maß für die Hauptanwendungen gefunden zu haben. Damit ergibt sich eine Reichweite von 173 Kilometern nach NEFZ-Zyklus, so der Hersteller.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der e-Crafter Serie geht in Serie
Seite 33 | Rubrik IAA NUTZFAHRZEUGE 2018
Werbung