Wiedersehen in Hannover

Die Spannung steigt. Nach vier langen Jahren trifft sich die Branche endlich wieder zum großen Nutzfahrzeugevent. Auch dieses Mal mit reger Beteiligung des HUSS-VERLAGS.
 Bild: ...
Bild: ...
Christine Harttmann
IAA Transportation

Am 20. September ist es endlich so weit: Nach vier Jahren Pause trifft sich die Branche in Hannover auf der IAA Transportation wieder live und in Farbe. Mit 1.400 angemeldeten Ausstellern ist die weltweit größte Nutzfahrzeugmesse voll ausgebucht. Damit tritt der internationale Branchenevent der Pandemie und der Wirtschaftskrise zum Trotz in bekannter Stärke zurück auf die Bühne – dieses Mal allerdings mit erweitertem, ganzheitlicheren Ansatz, der die gesamte Logistik stärker in den Blick nimmt. Es gilt: neuer Name, neues Konzept. Dem Wandel verpflichtet könnte man sagen. Noch stärker als bisher fokussiert die Messe die Transformation in der Branche.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wiedersehen in Hannover
Seite 1 | Rubrik IAA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.