E-Scania zum Anfassen

Die jüngsten batterieelektrisch betriebenen Scania-Lkw sind mit R- und S-Fahrerhäusern, zwei Leistungsstufen und Achsabständen sowohl für Sattelzugmaschinen als auch für Fahrgestelle verfügbar.
Einen genauen Blick auf die E-Lkw von Scania konnten die Besucher der IAA Transportation werfen. Bild: Scania
Einen genauen Blick auf die E-Lkw von Scania konnten die Besucher der IAA Transportation werfen. Bild: Scania
Redaktion (allg.)
Elektromobilität

Scania zeigte auf der Messe seine E-Lkw mit R- und S-Fahrerhäusern. Beide Fahrerhaus-Varianten sind mit Leistungsstufen von 400 kW (560 PS) beziehungsweise 450 kW (ca. 610 PS) aufgelegt und mit einer installierten Batteriekapazität von bis zu 624 kWh erhältlich. Damit kann ein 40-Tonnen-Lkw mit sechs Batterien nach Herstellerangabe je nach Gewicht, Konfiguration und Gelände bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h auf Autobahnen eine Reichweite von bis zu 350 km erzielen. Das ermöglicht zunächst verschiedene Lkw-Anwendungen im regionalen Güterverkehr (mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 64 Tonnen).

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel E-Scania zum Anfassen
Seite 19 | Rubrik IAA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.