Elektrifiziert den Truck

Der Hersteller ergänzt seine Elektroachsen-Familie eGen Power um ein neues Modell. Daneben sind weitere Entwicklungen zusammen mit OEM-Partnern zu sehen.
Die zweimotorige eGen Power 100D hat laut Allison Transmission eine Dauerleistung von 454 Kilowatt und eine Spitzenausgangsleistung von 652 Kilowatt. Bild: Allison Transmission
Die zweimotorige eGen Power 100D hat laut Allison Transmission eine Dauerleistung von 454 Kilowatt und eine Spitzenausgangsleistung von 652 Kilowatt. Bild: Allison Transmission
Tobias Schweikl
Allison Transmission

Beim Antriebsspezialisten Allison Transmission steht auf der IAA Transportation eine neue elektrische Achse aus der eGen-Power-Familie im Mittelpunkt. Die eGen Power sei eine Drop-in-Lösung, die mit vielen gängigen Fahrgestellen kompatibel sei, heißt es beim Hersteller. Sie helfe OEMs dabei, ihre Fahrzeugentwicklungsprogramme zu beschleunigen. Die Achse verfügt über voll integrierte Elektromotoren, ein Zweiganggetriebe, einen integrierten Ölkühler und Pumpen für optimale Effizienz und Leistung. Die zweimotorige Ausführung eGen Power 100D hat laut Hersteller eine Dauerleistung von 454 Kilowatt und eine Spitzenausgangsleistung von 652 Kilowatt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Elektrifiziert den Truck
Seite 29 | Rubrik IAA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.