Für (noch) mehr Preistransparenz

Die Vergleichsplattform soll es mit einer neuen Funktion noch leichter machen, den günstigsten Transportanbieter herauszufiltern.

Symbolbild Fachartikel Transport
Torsten Buchholz
Pamyra.de

Pamyra.de soll Versendern ab sofort mehr Preistransparenz auf der Online-Vergleichsplattform für Speditionstransporte bieten. Der Endpreis für den Transport von Stückgut, Teil- oder Komplettladungen wird künftig inklusive Zusatzleistungen direkt im Suchfeld angezeigt. Für gewerbliche und private Kunden vereinfacht sich somit der Schritt zur finalen Buchung einer Spedition. Laut Pamyra.de-Gründer Felix Wiegand herrscht aktuell eine unzureichende Preistransparenz am Markt:

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für (noch) mehr Preistransparenz
Seite 10 | Rubrik FRACHTENBÖRSEN