Eine Frage der richtigen Planung

Mit künstlicher Intelligenz will das Fraunhofer-Institut Leerfahrten in der Transportlogistik minimieren. Beteiligt sind neben den Wissenschaftlern auch Partner aus der Wirtschaft.

Weniger Emissionen durch reduzierte Leerfahrten: das möchte die Fraunhofer Arbeitsgruppe SCS im Forschungsprojekt KITE erreichen. Bild: Elnur/AdobeStock
Weniger Emissionen durch reduzierte Leerfahrten: das möchte die Fraunhofer Arbeitsgruppe SCS im Forschungsprojekt KITE erreichen. Bild: Elnur/AdobeStock
Sandra Lehmann
Forschung

Leerfahrten reduzieren – dieses Ziel verfolgt ein aktuelles Forschungsprojekt der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services des Fraunhofer IIS. Im Rahmen des Forschungsprojektes entwickeln die Wissenschaftler „KITE“ zusammen mit Optitool, der BLG Logistics Group KG sowie der Schmahl & Stoepel GmbH ein KI-basiertes Verfahren zur Tourenplanung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Eine Frage der richtigen Planung
Seite 20 | Rubrik FRACHTENBÖRSEN