Für intermodale Lieferketten

CargoSoft startet die digitale Frachtenbörse „eForwarding“, die alle Verkehrsträger einbezieht und über die Teil- und Komplettladungen abgewickelt werden können.

„Wir planen zukünftig außerdem Technologien aus den Bereichen künstliche Intelligenz sowie Big Data Analytics einzusetzen.“ Friedrich Schierenberg, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei CargoSoft Bild: CargoSoft
„Wir planen zukünftig außerdem Technologien aus den Bereichen künstliche Intelligenz sowie Big Data Analytics einzusetzen.“ Friedrich Schierenberg, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei CargoSoft Bild: CargoSoft
Torsten Buchholz
Buchungsplattform

Mithilfe der „eForwarding“-Lösung von CargoSoft können sowohl Frachtraten für Stückgut- (LCL) als auch Komplettladungen (FCL) in Sekundenschnelle gefunden werden. Zudem stehen alle gängigen Verkehrsträger zur Verfügung. „Viele bestehende Lösungen am Markt konzentrieren sich lediglich auf einen kleinen Teil des logistischen Portfolios, indem sie beispielsweise nur einen Verkehrsträger unterstützen“, sagt Markus Klein, Vertriebsleiter eForwarding. Das gehe aber an der Realität vieler vorbei.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für intermodale Lieferketten
Seite 10 | Rubrik FRACHTENBÖRSEN