Werbung
Werbung
Werbung

Wie verhext

Tolle Kabine, leise und komfortabel wie eine Limousine und schnell wie ein Hexenbesen mit Nachbrenner. Renault überrascht mit dem T 440 Optifuel in jeder Hinsicht, leider auch mit suboptimalem Verbrauch.

FOTOS: R. DOMINA
FOTOS: R. DOMINA
Werbung
Werbung
Robert Domina
Test

Kein Zweifel: Dieser Renault T 440 ist mal wieder etwas Besonderes. „Mal wieder“ deshalb, weil die Renaults immer wieder für Überraschungen gut sind. Ob nun im Positiven oder Negativen, sei hier mal dahingestellt – Licht und Schatten gibt es überall. Der Blick auf das Display der Waage offenbart schon mal ein wenig Übergewicht für eine Sattelzugmaschine dieser Art: 8.156 Kilo mit einem 75-kg-Norm-Fahrer bedeuten reichlich Speck auf den Rippen. Das lässt sich jedoch schon mal um 300 Kilo relativieren, rechnet man den installierten 750-Liter-Tank auf den sonst üblichen 450-Liter Test-Tank herunter.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wie verhext
Seite 13 bis 15 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK
Werbung