Werbung
Werbung
Werbung

„Investitionen in unfallverhütende Technik müssen selbstverständlich sein“

Mercedes-Benz spielt beim Thema aktive Sicherheit beim Lkw zweifellos die erste Geige. Der automatische Notbremsassistent (ABA 5) reagiert als einziger auch auf querende Fußgänger, der radarbasierte Abbiegeassistent erkennt Radfahrer im Toten Winkel. ABA 5 soll jetzt Serienstand werden, der Abbiegeassistent kommt zusätzlich als Nachrüstlösung.

Durch radarbasierte Seiten-Sensoren arbeitet der von Mercedes entwickelte Abbiege-Assistent besonders zuverlässig. Bild: Daimler AG
Durch radarbasierte Seiten-Sensoren arbeitet der von Mercedes entwickelte Abbiege-Assistent besonders zuverlässig. Bild: Daimler AG
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Sicherheit

Wenn Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz-Lkw, in die Daimler-Niederlassung nach Berlin einlädt, ist Wichtiges zu erwarten. Zu diesem „Sicherheits-Dialog“ holte sich Buchner eine illustre Runde aus Experten, Anwendern und Politikern aufs Podium. Beispielsweise den Vorsitzenden des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) Burkhard Stork, den Grünen Bundestagsabgeordneten Stefan Gelbhaar, Walter Niewöhner von der Dekra-Unfallforschung und Dirk Zingler, Baustoff-Logistiker aus Berlin. Für Daimler mit dabei: Dr. Rainer Müller-Finkeldei, Direktor Mechatronics und Joachim Schlereth, Deutschland-Chef Verkauf und Services.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Investitionen in unfallverhütende Technik müssen selbstverständlich sein“
Seite 15 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK
Werbung