Jetzt komplett: MANs Neue Generation

Die Fernverkehrs-MAN der TGX-Baureihe waren nur der Anfang. Mittlerweile haben neue Gadgets wie digitale Armaturen und der Dreh-Drück-Steller Einzug in die leichteren Baureihen TGM und TGL gehalten. Erste Fahreindrücke mit den Leichten und einigen anderen Bau-Typen bestätigen: Die Transformation ist gelungen.

Auch die Baustellen-MAN profitieren von der Verjüngung und von neuen Achskonfigurationen plus Hydrodrive als Vorderachsantrieb. Bild: MAN
Auch die Baustellen-MAN profitieren von der Verjüngung und von neuen Achskonfigurationen plus Hydrodrive als Vorderachsantrieb. Bild: MAN
Redaktion (allg.)
Report

Mit den neuen TGS-Mehrachsern für den Bau erweckte MAN auch seinen Hydro-Antrieb für die Vorderachse zu neuem Leben. Immerhin waren die Münchner die ersten der Branche, die mit „Hydrodrive“ den hydraulischen Radnabenantrieb als Alternative zum vollwertigen Antrieb populär machten. Für die TGS-Typen mit dem typischerweise schmalen Fahrerhaus kommt Hydrodrive am häufigsten für die 4x2 Kipper-Sattelzugmaschine zum Einsatz.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Jetzt komplett: MANs Neue Generation
Seite 13 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK