Beim Verbrenner bleiben

Jacobs Vehicle Systems und Clearflame Dieseltechnik setzen auf kohlenstoffarme und kohlenstoffnegative Kraftstoffe. Sie versprechen sich davon mehr Flexibilität und eine deutliche Reduktion des CO2-Ausstoßes.

Die Motorentechnologie von Clearflame kann kohlenstoffarme und kohlenstoffnegative Kraftstoffe in herkömmliche Dieselmotorplattformen schwerer Nutzfahrzeuge integrieren. Bild: Geldermann Kommunikation
Die Motorentechnologie von Clearflame kann kohlenstoffarme und kohlenstoffnegative Kraftstoffe in herkömmliche Dieselmotorplattformen schwerer Nutzfahrzeuge integrieren. Bild: Geldermann Kommunikation
Christine Harttmann
Motorentwicklung

Jacobs Vehicle Systems arbeitet gemeinsam mit dem Startup ClearFlame an Verbrennungsmotoren für kohlenstoffarme oder kohlenstoffnegative Kraftstoffe. Die Kooperationspartner wollen herkömmliche Plattformen für Dieselmotoren entsprechend umbauen. Die Neuentwicklung basiert auf der patentierten Clear Combustion-Methode von ClearFlame. Von Jacobs kommt die ebenfalls patentierte Zylinderabschaltungstechnologie (Cylinder Deactivation – CDA). Der Hersteller von Motorverzögerungssystemen und Ventilsteuerungstechnologien für Nutzfahrzeuge unterstützt die Installation seiner Technik.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Beim Verbrenner bleiben
Seite 11 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK