Soll Leben retten

Schwedische Forscher haben ein innovatives Konzept erdacht, das Unfallfolgen insbesondere für die Insassen von mitbeteiligten Pkw mindern soll. Es baut auf Aluminiumwaben auf, die den Aufprall puffern.
Sie ragt ein wenig nach vorne raus: Die geänderte EU-Regulierung zu den Abmessungen von Lkw haben die neue Front überhaupt erst möglich gemacht. Bild: Chalmers University of Technology
Sie ragt ein wenig nach vorne raus: Die geänderte EU-Regulierung zu den Abmessungen von Lkw haben die neue Front überhaupt erst möglich gemacht. Bild: Chalmers University of Technology
Christine Harttmann
Lkw-Front

Ein neues Lkw-Frontkonzept soll die Folgen von Kollisionen zwischen Lkw und Pkw mindern. Es basiert auf Aluminiumwaben, deren energieabsorbierende Struktur Unfallfolgen im Falle eines Zusammenstoßes vor allem für die Pkw-Insassen mindern soll. Forscher der Chalmers University of Technology in Schweden haben die neue Lkw-Front unter Ausnutzung der 2019 geänderten EU-Vorschriften für die maximale Länge von Lkw entwickelt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Soll Leben retten
Seite 14 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK