Formschluss mit Steckrungen

Eine gute Ladungssicherung darf nicht viel Zeit kosten, muss aber umso mehr aushalten. Die Vario-Save-Steckrungen von Elting schaffen beides und noch mehr.

Mehrere Steckrungen in einer Reihe, über die der Fahrer eine Palette stülpt, ergeben eine künstliche Stirnwand. Bild: Elting
Mehrere Steckrungen in einer Reihe, über die der Fahrer eine Palette stülpt, ergeben eine künstliche Stirnwand. Bild: Elting
Redaktion (allg.)
Ladungssicherung

„Frachtraum ist knapp. Vario-Save hilft Verladern nicht nur dabei, die vorgeschriebene Lastverteilung einzuhalten. Sie können damit auch die Beladungssituation im Sinne der Wirtschaftlichkeit optimieren“, sagt Guido Elting, Geschäftsführer der Geräte- und Apparatebau GmbH & Co. KG. Um das ganze Potenzial des Ladungssicherungssystems zu nutzen, empfiehlt Elting mindestens sechs, besser acht Querschienen in den Fahrzeugboden einzubauen. Hier gelte ausnahmsweise mal die Redewendung „viel hilft viel“, da mit jeder zusätzlichen Schiene die Anzahl der Sicherungsoptionen exponentiell ansteige, so Elting.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Formschluss mit Steckrungen
Seite 14 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK