Sensor-Augen statt Handarbeit

Der Spezialist für Sattelkupplungen und Stützwinden automatisiert mit dem Kupplungssystem KKS den Kupplungsvorgang. Auf- und Absatteln des Sattelaufliegers passiert damit per Fernbedienung - bequem in der Kabine sitzend.

Auf- und Absatteln vom Fahrerhaus - die neuen KKS-Kuppelungen von Jost machen es möglich. Bild: Jost
Auf- und Absatteln vom Fahrerhaus - die neuen KKS-Kuppelungen von Jost machen es möglich. Bild: Jost
Christine Harttmann
Jost

Mit dem neuen automatischen Kupplungssystem KKS macht Jost das automatische Auf- und Absatteln des Sattelaufliegers per Fernbedienung möglich. Der Fahrer könne dabei sicher aus dem Fahrerhaus heraus agieren, beschreibt der Hersteller in seiner Pressemeldung. Das ist schon deshalb gut, weil das Auf- und Absatteln als zeitaufwändiger, kostenintensiver und nicht ungefährlicher Vorgang gilt. Laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung sind Berufskraftfahrer besonders häufig von Absturzunfällen betroffen – auch beim Einsteigen ins Fahrerhaus.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sensor-Augen statt Handarbeit
Seite 14 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK