Wieselflinker Baustoff-Joker

Er ist der klassische Allrounder im Baugeschäft: der leichte 4x2-Kipper mit Stahlbrücke ohne Rungen und palettenbreiter Ladefläche samt Verzurrmöglichkeit. Renault realisiert diesen Haus- und Hof-Kipper innerhalb 
der höchst wandelbaren D-Reihe.

 Bild: R. Domina
Bild: R. Domina
Redaktion (allg.)
Fahrbericht

Die meisten haben ihn im Fuhrpark, weil er so viel kann. Eine Fuhre Sand gefällig? Ein paar Paletten Ziegel? Restaushub wegfahren? Kein Problem, der 18-Tonner Solo-Kipper ist der Joker, der Typ für alle Fälle. Okay, kleine Einschränkung: Unser „D“ hier bietet keine 18 Tonnen Gesamtgewicht, sondern nur 16 Tonnen. Das liegt offenbar an seiner blattgefederten Vorderachse, der Renault nur dieses eingeschränkte Gesamtgewicht zutraut. Mit luftgefederter Vorderachse sind 18 Tonnen möglich. Aber selbst mit der Blattfederung vorne federt der kleine Kipper ausgesprochen kommod. Beladen kann das fast jeder, dieser hier auch bei Leerfahrt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wieselflinker Baustoff-Joker
Seite 9 bis 10 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK