Werbung
Werbung
Werbung

Kleiner, leichter und kräftiger

Bei MAN tut sich was. Die Münchner werten ihr Motorenprogramm mit einem neuen Neun-Liter-Sechszylinder auf. Der D15 leistet 330, 360 und 400 PS und soll Leicht- sowie Teillast-Anwendungen antreiben.

Vor allem die leichteren MAN-Typen profitieren vom neuen D15-Motor (v.l.n.r.): TGS 18.400 mit Zweiachs-City-Sattel, die Bau-Version der gleichen Zugmaschine und der TGS 18.330 als Solo-Verteilerkoffer. Bild: MAN Truck & Bus
Vor allem die leichteren MAN-Typen profitieren vom neuen D15-Motor (v.l.n.r.): TGS 18.400 mit Zweiachs-City-Sattel, die Bau-Version der gleichen Zugmaschine und der TGS 18.330 als Solo-Verteilerkoffer. Bild: MAN Truck & Bus
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Fahrbericht

So kann man „leicht“ natürlich auch interpretieren: Der TGS 18.400-Kippsattel ist – leer – tatsächlich ein Leichtgewicht. Die Zugmaschine mit dem D15 als Herz wiegt gerade einmal 7.270 Kilogramm, die Alu-Rundmulde von Fliegl (25 Kubikmeter) bringt auch nur 4.160 Kilogramm auf die Waage. Macht zusammen 11.505 Kilogramm Leergewicht für den Zug, mit Fahrer. Nutzlast: 27.500 Kilogramm. Das ist ein Wort. Und das, obwohl hier nur auf 39 Tonnen ausgeladen wurde. Eine Tonne mehr wäre also noch drin.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kleiner, leichter und kräftiger
Seite 16 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK
Werbung