Covid-Pause beendet

Wegen der Corona-Pandemie musste die Erprobung autonomer Lkw in virtuelle Simulationen verlagert werden. Mittlerweile rollen die Fahrzeuge aber wieder – und ein neues Testzentrum soll die Entwicklung beschleunigen.

Auf eigene Faust: Die autonom fahrenden Lkw machen Fortschritte, rollen aber immer mit zwei Sicherheitsfahrern an Bord. Bild: Daimler AG
Auf eigene Faust: Die autonom fahrenden Lkw machen Fortschritte, rollen aber immer mit zwei Sicherheitsfahrern an Bord. Bild: Daimler AG
Redaktion (allg.)
Daimler Trucks

Daimler Trucks hat mit Kooperationspartner Torc Robotics das einjährige Bestehen ihrer Zusammenarbeit beim autonomen Fahren gefeiert. Seitdem ist das US-Unternehmen Teil der Autonomous Technology Group Daimler Lkw-Tochter. Ziel der Zusammenarbeit ist es, hochautomatisierte Lkw bis Ende der Dekade in Serie zu bringen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Covid-Pause beendet
Seite 16 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK