Werbung
Werbung
Werbung

Die nächste Generation

Mit einer neuen Produktfamilie will BorgWarners die Elektrifizierung leichter Nutzfahrzeuge vereinfachen. Es passt an Vorder- und Hinterachse.

Das neue Antriebsmodul soll leichte Nutzfahrzeuge elektrifizieren. Bild: BorgWarner
Das neue Antriebsmodul soll leichte Nutzfahrzeuge elektrifizieren. Bild: BorgWarner
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Antriebsmodul

Ein elektrisches Antriebsmodul für leichte Nutzfahrzeuge bringt BorgWarners auf den Markt. Das Vorgängermodell des voll integrierten Antriebsmoduls (iDM), das elektrische Antriebsmodul (eDM), wird bereits in Serie produziert. Nun soll der Nachfolger mit einer speziell entwickelten Leistungselektronik kommen. Die Produktfamilie ist in drei verschiedenen Ausführungen (iDM XS, iDM S, iDM M) erhältlich und lässt sich je nach Fahrzeugarchitektur und Anwendung wahlweise an der Vorder- oder Hinterachse einbauen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Die nächste Generation
Seite 16 | Rubrik FAHRZEUG UND TECHNIK
Werbung