Werbung
Werbung
Werbung

Steigendes Interesse an E-Mobilität

Der Preis wurde auf deutscher Ebene im 
Rahmen der Prämierungsfeier zum Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020 in München vergeben.

In dem breiten Kandidatenfeld setzte sich am Ende der Ford Transit Custom Hybrid mit seinem innovativen Antrieb durch. Bild: J. Reichel
In dem breiten Kandidatenfeld setzte sich am Ende der Ford Transit Custom Hybrid mit seinem innovativen Antrieb durch. Bild: J. Reichel
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
Van of the year

Das Siegerfahrzeug der jüngsten Wahl zum „International Van of the Year“ für 2020 vereine mit seinem Plug-in-Hybrid-System (PHEV) die Möglichkeit, rein elektrisch bis zu 56 Kilometer zu fahren, gebe den Kunden aber zugleich die Sicherheit, mit dem Benzin-Verbrennungsmotor als Range-Extender, Aufträge außerhalb der Stadt zu übernehmen, erklärte der Manager der Übergabe einer Replica des „International Van of the Year“ im Rahmen der Galaveranstaltung zum Europäischen Transport Preis für Nachhaltigkeit der Zeitung Transport, die in München stattfand.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Steigendes Interesse an E-Mobilität
Seite 16 | Rubrik ETPN – Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit
Werbung