20 Millionen Euro für Elektromobilität

Kommunale und gewerbliche Flotten können wieder Förderung beantragen.

Elektromobilität im Fokus: Das BMVI fördert batterieelektrische Mobilität insbesondere kommunale und gewerbliche Flotten mit hoher Verkehrsleistung im kommunalen Umfeld. Bild: BMVI
Elektromobilität im Fokus: Das BMVI fördert batterieelektrische Mobilität insbesondere kommunale und gewerbliche Flotten mit hoher Verkehrsleistung im kommunalen Umfeld. Bild: BMVI
Nadine Bradl
Förderung

Seit Februar können Kommunen sowie kommunale und gewerbliche Unternehmen wieder Anträge für die Beschaffung von Elektrofahrzeugen einreichen. Das teilte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in einer Pressemitteilung mit. Mit der Förderung werden kommunale und gewerbliche Flotten wie zum Beispiel Taxis, Kurier-, Express- und Sharingdienste bei dem Umstieg auf die klimafreundliche E-Mobilität unterstützt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel 20 Millionen Euro für Elektromobilität
Seite 17 | Rubrik ELEKTROMOBILITÄT