Der eDaily wird very british

Auf los geht´s los: Das erste von 151 eDaily-Fahrgestellen mit zwei Batteriekapazitäten wurde an die britische Supermarktkette Tesco übergeben, die restliche batterieelektrische Flotte folgt noch 2024.
Elektrisch an die Haustür: Tesco stellt 151 eDaily in Dienst. Bild: Iveco
Elektrisch an die Haustür: Tesco stellt 151 eDaily in Dienst. Bild: Iveco
Redaktion (allg.)
Iveco

Der italienische Nutzfahrzeughersteller Iveco hat einen ersten Großauftrag für den neuen elektrischen Daily ergattert und liefert im Laufe des Jahres 151 E-Fahrgestelle vom Typ 42S14E an Tesco, eine Supermarktkette Großbritanniens. Das erste Fahrzeug wurde jetzt übergeben. Es handelt sich um ein Modell mit zwei Akku-Modulen, das die Tesco-Zustellflotte ergänzt, und auf Nutzlast und Reichweite optimiert ist. Weitere 150 Modelle in der Variante mit zwei Batterien ergänzen bis Ende 2024 die wachsende Tesco-Elektrofahrzeugflotte, die für die Heimbelieferung eingesetzt wird.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der eDaily wird very british
Seite 17 | Rubrik CITYLOGISTIK