Fünf Firmen – ein Traineeprogramm

Lösungen für eine nachhaltige Industrie stehen im Fokus des Programms von Onomotion, Daimler Truck, DB Schenker, Lufthansa Cargo, Lufthansa Innovation Hub und Time:matters.

Zusammen für eine grünere Mobilität: Das Traineeprogramm "Green Mobility" ist das erste, bei dem Trainees Einblicke in unterschiedliche Unternehmen erhalten. Bild: Time:matters
Zusammen für eine grünere Mobilität: Das Traineeprogramm "Green Mobility" ist das erste, bei dem Trainees Einblicke in unterschiedliche Unternehmen erhalten. Bild: Time:matters
Nadine Bradl
Kooperation

Die Unternehmen Onomotion, Daimler Truck, DB Schenker, Lufthansa Cargo, Lufthansa Innovation Hub und Time:matters bieten ab April Masterabsolventinnen und -absolventen die Möglichkeit, an Lösungen für ein nachhaltigeres, zukunftsorientiertes Handeln in der Logistik- und Mobilitätsbranche zu arbeiten. Das neue Programm startet mit dem Titel „Green Mobility Trainee“, teilen die Unternehmen mit. Es sei das erste Traineeprogramm, bei dem Trainees Einblicke in unterschiedliche Unternehmen erhalten und das eine nachhaltige Industrie in den Mittelpunkt stellt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fünf Firmen – ein Traineeprogramm
Seite 10 | Rubrik AUS- UND WEITERBILDUNG